Nachhaltiges Wohnen als Vision

Berlin wächst und benötigt dringend neuen Wohnraum. Deshalb errichten die landeseigenen Wohnungsbauunternehmen Gewobag und WBM das neue Quartier WATERKANT Berlin direkt an der Oberhavel bei der Spandauer Seebrücke. Die lebendige Nachbarschaft wird durch öffentliche Flächen und einen transparenten Beteiligungsprozess gefördert. Mit dem neuen Kiez werden auch neue Standards für verantwortungsvolles und smartes Wohnen gesetzt – geprägt durch Innovation und Kreativität.

Kartenansicht der Lage des neuen Wohnquartiers.

Klimafreundliche Wohnungen am Ufer der Havel mit Gewobag und WBM

Glücksrezepte aus dem Norden Europas wie „Hygge“ und „Lagom“ dienen als Grundlage für die Entwicklung eines nachhaltigen und sozialen Quartiers, das Geborgenheit und Gemütlichkeit bietet. Die Konzepte finden sich in der modernen Architektur wieder: Einfache Formen im Einklang mit der Umwelt und Begegnungsorte für gemeinschaftliches Leben. Bezahlbares, sozialverträgliches Wohnen mit hoher Lebensqualität verbunden mit neuesten Technologien für eine grüne, effiziente und vernetzte Stadt sind richtungsweisend für die Smart City Berlin. Dazu gehören ein ganzheitliches Mobilitätskonzept und ökologischer Klimaschutz, der durch ein innovatives Energiekonzept gewährleistet wird.

Das Foto zeigt eine Dame sitzend auf einer Bank am Wasser.

An der WATERKANT Berlin verbinden sich Wohnqualität und Naturerlebnisse mit urbanem Lebensgefühl. Der neue Kiez mit einmaliger Lage am Wasser bietet flexible Wohnangebote für jede Lebensphase und unterschiedliche Lebensentwürfe. Ob Neuankömmlinge oder AltberlinerInnen: Die WATERKANT ist offen für alle.